Donnerstag, 29. März 2012

Perforierte Eier für Ostern

Die Perforiertechnik von Eiern fand ich schon immer interessant und schön und nun habe ich es selber gewagt es aus zu probieren.Das erste Ei hat gut funktioniert bis ich versucht habe ein Schleifenband durch die gebohrten Löcher zu fädeln,da ist mir das Ei leider zerbrochen 3Stunden Arbeit einfach dahin.Heute hat mich der Ehrgeiz wieder gepackt und habe es noch einmal probiert,muss zwar noch viel üben,aber" Übung macht ja bekanntlich den Meister".Ich bin aber trotzdem zufrieden und werde immer weiter probieren,das lässt mich keine Ruhe mehr und es macht sehr viel Spaß aber man braucht viel Ruhe und Geduld und mit zwei Kinder ist das gar nicht so einfach mit der Ruhe aber es geht irgendwie immer.Nun seht selber.Wünsche euch noch einen schönen Abend.


LG.Nicky

Kommentare:

  1. Das ist ja eine Fummelarbeit!
    Mit was perforierst du sie? Das sieht sehr schön aus — und schade, dass dir das erste Ei zerbrochen ist.
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. Danke Raphaela.Ich habe so ein elektrisches mini Multifunktionsgerät mit verschiedenen Schleifwerkzeugen und Bohrer und Schleifscheiben, sowas ähnliches wie ein Dremel.
    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich weiß, was du meinst — so ein Teil habe ich auch. Ich glaube, es funktioniert nicht mehr. Aber das wäre mir auch zu viel Arbeit, immer mit der Angst dabei, das Ei würde am Ende zerbrechen. Aber toll sieht es aus, keine Frage! Richtige Kunstwerke! :-)
    Schönes Wochenende
    wünscht dir Raphaela

    AntwortenLöschen
  4. Wow, da hast Du Dir aber viel Arbeit gemacht. So viel geduld hääte ich gar nicht^^ Sieht wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön,freue mich.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  6. Perforierte Eier - ich bin beeindruckt. Ich glaube die Geduld würde ich nicht zusammen bringen :) Sieht toll aus!

    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  7. Nie aufgeben, so ist unser Motto und wie man sieht hat es sich doch wirklich gelohnt.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  8. Danke Jana ,Danke Sheepy,aufgeben geht nicht es wird so lange probiert bis es klappt.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  9. Ich komme von sasibella zu dir gehüpft und bin begeistert! Trotz des Missgeschicks beim Durchfädeln der schleife, könnte ich mir das zerbrochene Ei auch gut als Deko vorstellen. hast es doch hoffentlich nicht weggeworfen??? Auf einer Schale mit frischem Moos und etwas anderer Deko sieht das bestimmt auch Klasse aus!
    Ich finde ja, dass die Eier aus dem Supermarkt irgendwie dünner geworden sind (also die Schale), denn uns sind zum beispiel schon beim Ausblasen drei von acht kaputt gegangen...
    Wünsche dir ein kreatives WE, Gaby

    AntwortenLöschen
  10. Freue mich, das es Dir gefällt ,nein das Ei habe ich nicht weggeworfen liegt auf meiner Etagere da kommt noch ein bißchen Deko dazu.Das stimmt die Eier gehen sehr leicht kaputt,das ist manchmal wie ein Glücksspiel.


    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  11. Wow .... die Mühe hat sich aber wirklich gelohnt, das Ei sieht einfach wundervoll aus !!! Also, gib nicht auf, wie man sieht .... die Belohnung für deine Mühe erhältst du irgendwann !!!!

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  12. Danke Tina , schön das es Dir gefällt.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin über sasibella zu dir gekommen. Dein Ei ist wunderschön, ich glaube, die geduld hätte ich nicht. Aber wie Gaby schon schreibt, auch das kaputte Ei kann man doch mit in die Deko machen. Natürlich ist es schade um die viele Mühe. Aber schön das du nicht aufgibst.

    LG von deinem neuen Leser Nr. 16 Heike

    AntwortenLöschen
  14. wow, das ist ja mal eine tolle Idee - wie perforiert man die denn so gleichmäßig? Ich hab heute Eier ausgeblasen für meinen Sohn zum bemalen, da bin ich schon halb verzweifelt
    Vielen DAnk für deine Teilnahme an der Bastelmühlen-Challenge
    Cathi

    AntwortenLöschen
  15. Danke ihr Lieben.
    Um das gleichmäßig hin zu bekommen male ich mir Hilfslinien und das Muster mit Bleistift auf das Ei.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nicky,

    ich bin auch bei den Dahlienzüchtern dabei und bewundere gerade Deine pnerforierte Eier für Ostern - ich habe mich auch in Osterdekoration versucht und sogar auf dem Ostermarkt erfolgreich damit gehandelt :) aber die perforierten Eier waren dort auch der Favorit.
    Vielleicht werde ich es auch einmal probieren :)

    Einen lieben Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  17. Boa, tolle Arbeit!
    Ich hab mir auch schon öfter überlegt, das mal zu versuchen, aber bisher bin ich immer an der Angst gescheitert, dass das Werk kaputt geht noch bevor es fertig gestellt ist. :o( (und wenn ich das bei dir lese, ist das gar nicht so unwahrscheinlich^^).

    Super gemacht auf jeden Fall!


    Süße Grüße,
    An

    AntwortenLöschen
  18. Danke Senna und Danke Quyrill.Verluste beim werkeln muß man immer einplanen,probiert es einfach aus und vielleicht werdet ihr auch Spaß daran haben.

    LG.Nicky

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn, was du aus den Eiern zauberst...
    Vielen lieben Dank für deine Teilnahme bei der Bastelmühle.

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen