Freitag, 18. Mai 2012

Meine ersten selbstgemachten Windbeutel

Ich hatte gestern die Idee zum Kaffetrinken mal ein paar selbstgemachte Windbeutel zu zaubern.Ich liebe Windbeutel und Eclairs ,da könnte ich mich" reinlegen".Habe mich  bis gestern nie so richtig daran getraut welche selber zu machen,hatte immer großen Respekt vor dem Brandteig,aber nun habe ich keine Angst mehr davor.Für meine ersten Versuch bin ich ganz zu frieden,hat besser geklappt als ich dachte.Gefüllt habe ich die Windbeutel mit Vanillesahne und frischen Erdbeeren und ein paar mit Johannesbeersahne,  das nächste mal werde ich noch mit anderen Füllungen  herum experimentieren,da gibt es ja unzählige Möglichkeiten.Hmmm Lecker.Hier verrate ich euch das Rezept für den Brandteig:

                                                                                          die Zutaten,1/4Liter Wasser
                                                                                                            50Gramm Margerine
                                                                                                            1 Prise Salz
                                                                                                            150Gramm Mehl
                                                                                                            4 Eier

Die Zubereitung:Zuerst das Wasser, die Margerine und das Salz zum kochen bringen,dannach das Mehl in den Topf hineingeben und gut miteinander verrühren bis sich einTeigkloß bildet und auf den Topfboden sich eine weiße Schicht bildet (das nennt man abrennen).Dannach die Masse abkühlen lassen.Zum Schluß werden  noch die 4 Eier in den Teig gerührt,bis dieser schön geschmeidig ist,dannach wird die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels in Form eines Kreises oder in Form eines Eclairs(4cm groß aufspritzen,werden nach dem backen dann ca.6cm groß)auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gespritzt,mit der Größe kann man noch variieren,wie man möchte, meine Windbeutel waren im Durchmesser 6cm groß für uns eine schöne Größe genau richtig zum vernaschen.Gebacken werden sie bei 200 C so ca.30min (jeder Ofen ist anderst,das müßt ihr ein bißchen ausprobieren),kleiner Tipp den Ofen nie vor der Backzeit öffnen sonst fallen die Windbeutel wieder zusammen.Nach dem backen die Windbeutel noch heiß aufschneiden,dies macht sich am besten mit einer Schere,funktioniert wirklich super und dann auskühlen lassen.Und nun könnt ihr die Teilchen nach Herzenslust füllen und verzieren ,entweder süß oder herzhaft ob mit Puderzucker  oder Schokolade verziert,da könnt ihr euch kreativ auslassen. Viel Spaß beim ausprobieren.
Liebe Grüße Nicky

Kommentare:

  1. Oh this looks like heaven!!!! Thank you for sharing with us! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt toll aus! Ich mag die auch sehr gerne, habe mich da aber bisher noch nicht rangetraut.... ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  3. Danke Sarah Maria,probiers doch einfach aus so schwer ist das nicht,ich habs auch geschafft und werde am Wochenende noch welche machen.
    Liebe Grüße Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Ich sollte es wohl einfach mal ausprobieren. :D

      Liebe Grüße zu dir,
      Sarah Maria

      Löschen
  4. Sieht ganz gut aus. Manchmal muss man sich einfach trauen. Warum heißt der Brandteig so? Ist er angebrannt? Das wollte meine Tochter letze Woche wissen, da ging es auch um dieses Thema. Hauptsache es schmeckt!
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das sieht wirklich lecker aus und ich werde das Rezept probieren :O
    Wie geht es Deinen Dahlienzöglingen? Ich werde bald über meine Pflänzchen berichten.

    Einen lieben Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  6. Lecker schmecker, sie sind ja verdammt gut geworden :)


    Liebste Grüße
    Ina :*

    AntwortenLöschen
  7. Danke ihr lieben.
    Liebe Grüße Nicky

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich total lecker an :) Yummy

    AntwortenLöschen